18. Februar 2016
Hilfsaktion für Brandopfer

Der in Marburg wohnende Professor Hans E. Junginger hat eine Hilfsaktion für Brandopfer in Rumänien gestartet. Die Brandkatastrophe ereignete sich am 30. Oktober 2015 in einem Nachtklub in Bukarest, wo bei einer Halloween-Show offensichtlich nicht genehmigte Feuerwerkskörper verwendet wurden. 63 Menschen starben und 147 wurden schwer verletzt. Mit einem von ihm mitentwickelten Produkt gegen Brandwunden versorgte Junginger die Opfer vor Ort und erhielt dafür 1000 Euro von der Stadt Marburg und von der Volksbank Mittelhessen 500 Euro. Organisatorische Hilfe leistete auch der Freundeskreis Marburg – Sibiu/Hermannstadt. (Quelle: Oberhessische Presse vom 18. Februar 2016, S. 3)